top of page

Wie wichtig Pausen sind

Juheee!!! Die Sommerferien stehen vor der Tür und du freust dich aufs nichts tun. Einfach mal abschalten und die Arbeit vergessen. Du riechst schon die Meeresbriese und fühlst den Sand unter den Füssen. Vielleicht geht es auch in die Kraftvollen Berge? Wandern, Klettern einfach sein.


Ja, genau das brauchst du. Körper, Geist und Seele möchten gerne in Balance leben und sich nicht «nur» auf die Ferien freuen können. Deshalb sind Pausen so wichtig! Gönne sie dir. Einmal ist es eine Makropausen die den Blick in den Himmel ist oder doch alle 60 bis 90 Minuten mal 5 bis 15 Minuten einlegen?



Sogar die Wissenschaft hat das herausgefunden und bestärkt das sich Pausen sich auf unsere Produktivität und Leistungsfähigkeit auswirken. Ganze 30% sind laut einer Umfrage Erschöpft oder gehen trotz angeschlagenem Immunsystem arbeiten.

Du kannst deinen Körper und Geist nicht ständig auf Hochtouren laufen lassen. Sei dir bewusst, du bist ein Mensch und nicht ein Hochleistungscomputer der keine Pausen und Erholungszeiten braucht. Du bist ein Mensch, der die vielen Informationen und Eindrücke setzten lassen muss. Und genau deshalb sollte seit Jahren in den Unternehmen die sogenannte Pausenkultur gefördert werden.

Unserer Leistungsgesellschaft ist jedoch auf dem Focus, schnell, besser, weiter und mehr unterwegs. Als Business Women bist du deine eigene Chefin und kannst als Geschäftsführerin vorangehen.

Mit den folgenden Impulsen unterstützen dich dabei deinen Fokus zu ändern, achtsam und bewusst mit dir zu sein

  • Wie integriere ich meine Pausen im Alltag ein?

  • Weshalb deine Pausen wichtig sind?

  • Meine Tipps für dich


Deine Agenda

«Nein, keine Zeit für Pausen.» Kommt dir das bekannt vor? Deine Agenda ist vollgepackt mit Terminen. Wenn du darauf schaust, bist du zu 120% ausgelastet anstelle von 80%. Du fragst dich jetzt sicherlich, wie ich auf 80% komme. Ganz einfach, denn mindestens 20% sollten Pausen sein. Oder anders gesagt, alle 55 Minuten solltest du dir eine kleine Verschnaufpause gönnen und deinen Kopf leeren. Diese findest du jedoch selten terminiert in deiner Agenda. Du möchtest ja etwas erschaffen oder schaffen. Und vorweg, der Business Lunch gehört nicht dazu. Weshalb erfährst du noch.


Weshalb planst du dir die Pausen nicht ein?

Meistens ist ein schlechtes Gewissen dahinter. Ich kann doch nicht. Die anderen arbeiten ja auch durch oder, du bist Selbstständig und liebst das was du tust. Gerade du als Selbstständige bist gefordert deine Pausen richtig zu planen, damit du in deiner Klarheit und Leichtigkeit bleibst. Die Gefahr ins Hamsterrad zu rutschen ist schnell gegeben, wenn du nicht achtsam bist und dir kleine Auszeiten nimmst, kann das schnell passieren.

Also los, nimm deine Agenda und trage zuerst deine Pause in deinem Arbeitsalltag ein. Du wirst sehen, wie das Chaos oder das sogenannte Multitasking verschwindet, du in Leichtigkeit durch den Tag gehst.

Nimm dir die täglichen Pausen, so kann sich dein Kopf frei machen, er leert sich von den unnützen Dingen und kann sich wieder auf das wesentliche Fokussieren. Die Chance, dass du dich verrennst im Gedankenchaos, du erschöpft und müde bist eliminierst du.


Wartest du zu lange und bist vollkommen erschöpft, so ist deine Regenerationsphase viel länger. Merke dir also, kleine Pausen von 5 bis 10 Minuten tun einfach gut! Danach bist du wieder konzentriert, siehst deine Arbeit aus einem anderen Blickwinkel und deine Kreativität ist geweckt.

Nimm dir deinen Freiraum und erlaube dir deinen Raum zu erschaffen für neue Ideen. Wenn du das Gefühl hast, dein Business ohne Pausen in den Erfolg zu führen, muss ich dich enttäuschen. Das klappt nicht. So gelangst du bald in dein Hamsterrad und dann wird es mühsam und zermürbend. Deine Leidenschaft, Freude und Gesundheit leiden darunter, da du dich in den kleinen Dingen verrennst. Das liegt daran, dass du den Überblick verlierst und den wichtigen Dingen nur noch hinten nachrennst. Du verlierst dein Übergeordnetes Ziel aus den Augen. Deine Vision ist wichtig – sie erfüllen dich mit Freude und Leichtigkeit damit du deinen Weg gehen kannst. Welcher Schritt ist jedoch der nächst um sie zu erreichen? Das tun was gerade wichtig ist, ist die Präsenz in deinem Business.


3 Gründe weshalb du dir keine Pausen gönnst

1. Du liebst das was du tust «Klar liebe ich was ich tue», sonst wärst du nicht mit deinem Business unterwegs denkst du jetzt sicher. Frage an dich: «Hältst du dich an sogenannte eigene Arbeitszeiten, klappst deinen Laptop zu uns sagst, Feierabend Du bist so kreativ und hast immer wieder Impulse die du nur schnell aufschreiben oder noch kurz die Mail beantworten, die da gerade reinkam. Hör auf damit! Es lohnt sich nicht für dich. Du hast dir einen Feierabend verdient. Punkt.


2. Ohne Fleiss kein Preis? Viele Glaubenssätze treiben uns innerlich an, an die du gar nicht denkst. Daher ist es immer wichtig, auch diese aufzulösen. Also nimm dir bitte die Zeit, denke darüber nach, was dich innerlich antreibt, ausser dem was du liebst zu tun. Erkenne sie und hole dir Unterstützung.


3. Keine Zeit für Pausen ist meistens dann der Fall, wenn wir uns zu viel Eintragen, die Zeit unterschätzen dies zu erledigen. Weniger ist mehr in diesem Fall. Tausend kleine Dinge fallen dir im Alltag ein, gerade wenn du Homeoffice Fluch oder Segen? Hier ist auf jedenfalls Selbstdisziplin gefragt. Plane deine Pausen auch hier ein. Vereinbare allenfalls einen OnlineCafeAustausch. Und… lasse dich vom Haushalt nicht ablenken.


Gib dir RAUM für PAUSEN

Übernimm die Verantwortung für dich! Sei dir deiner Eigenverantwortung bewusst und übernimm sie, auf allen Ebenen. «Ich muss aber noch…», was bitte musst du noch? Wem bringt es etwas, wenn du unter deiner Selbstständigkeit, die vom Ehrgeiz und deiner Perfektion getrieben ist zusammenbrichst? Niemandem! Dir nicht, deiner Familie, Freunden und den Kunden auch nicht. Steig aus dem Leistungsdruck den du auferlegt bekommen hast aus und dich immer wieder selber sabotierst. Diese vermeintliche Norm der Gesellschaft ist Gift für dich. Setze dich lieber mit den Glaubenssätzen die du im Laufe deines Lebens erhalten hast auseinander. Das heisst erkennen, auflösen und den nächsten Schritt in Leichtigkeit tun.


Weitere Glaubenssätze die dich davon abhalten können ist


  • Ohne Fleiss kein Preis

  • Erst wenn ich das noch erledigt habe, läuft es.

  • Ich darf nicht versagen. Was denke die anderen dann über mich?


Du bestimmst selber dein Leben...

und bist nicht fremdbestimmt.

Das bedeutet auch, dass du etwas von deiner To do Liste schieben kannst. Ich nenne sie I like to do Liste. Hier gehören auch kleine Pausensequenzen rein.




















Rezept für Pausenfüller


Ein kleiner Hinweis. Bist du eher sitzend tätig, stehe auf und bewege dich in den Pausen. Tust du das wo liebst eher stehend, setze dich gemütlich hin. Jedes Rezept mit deiner grössten Achtsamkeit ausführen und nicht schnell by the way. Dieser Schnellschuss geht hinten raus.


Körper und müde, angespannte Augen lieben dies in deiner Pause:

  • Sie lieben eine lauwarme Kompresse, das entspannt sehr schnell und du siehst wieder klar und fokussiert. Nimm ein Taschentuch oder Haushaltspapier. Tunke es in lauwarmen Wasser und gönne dir 10 Minuten Pause und lausche dem was dich umgibt oder lausche einer entspannenden Melodie.

  • Lege beide Daumenballen auf die geschlossenen Augen für 1 bis 2 Minuten. Klar darfst du auch länger.

  • Kreise deine Augen 12x nach links und dann nach rechts

  • Kreise deine Schultern 12x nach vorne und nach hinten

  • Lege deinen Kopf seitlich auf die «Schultern» soweit es geht und die Nackenmuskeln entspannen sich, wenn du ca 30 in dieser Position bleibst. Je 3x pro Seite

  • Stehe auf und bewege deine Hüfte im Kreis jeweils 12x pro Seite. 3x

  • Stehe auf und dehne deine Flanke. Etwas breiter als die Hüfte. Arm über den Kopf, der andere Arm hängt aus.

  • Tanze zu einem guten Lied das pepp hat.

Präsent sein. Manchmal schwirren dir so viele Gedanken im Kopf umher, da ist Präsents gefragt.

  • Bodyscan bedeutet mit offenen oder geschlossenen Augen innerlich vom Zeh bis zum Haaransatz bewusst deinen Körper wahrnehmen. Dieser Focus bringt dich zurück in die Präsenz und weiter geht es mit Klarheit.

  • Achte auf deinen Atem, er holt dich in deine Präsenz

  • Verbinge so viel Zeit wie möglich in der Natur. Das Erdet dich gut.

Hirn und Seele schätzen die Integration

  • Um alles zu verarbeiten gönne dir ein paar Minuten stille

  • Geniesse deinen Lieblingstee

  • Mach Sport ohne Musik / Podcast etc.

Pausenroutine ohne Stress

Ja, ich weiss, Routinen sind Gewohnheiten. Diese ist jedoch sehr sinnvoll und empfehle ich dir von Herzen umzusetzen. Weshalb? Du kennst die 5 Stundenregel nicht? Okey… wenn du pressieren musst, abgehetzt zum Termin kommst, weil du im Stau stehst und eine Runde vor dich her fluchst hast du schon von deiner kostbaren Energie verloren. Genau dasselbe passiert, wenn du auf den Zug rennen musst, weil du zu spät aus dem Haus bist.


Exakt von diesem Moment an bist du für 5 Std. im Energieverlustmodus. Kommt ein Gespräch dazu, dass nicht ganz so läuft wie du dir es vorstellst und dich aufregst, fangen hier die 5 Std. erneut an. Merkst du was? So fühlst du dich, dann am Abend nach der Arbeit schlapp und müde. Hol dir deine Energie zurück!


Morgenroutine das Wichtigste ist STRESSFEI in den Tag zu starten.


Nimm dir hier also genügen Zeit, damit du ohne Stress zum ersten Termin gelangst. Hör auf dich und deinen Körper bei einer Tasse Tee, warmen Zitronenwasser oder Kaffee. Vielleicht tut dir ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft gut? Eine kleine Meditation oder vielleicht reicht das meditative Teetrinken schon… ein paar Seiten in einem Buch? Wichtig ist, hör auf dich und tu dir etwas Gutes, damit du entspannt in den Tag starten kannst. Denk daran, du tust es für dich und nur für dich!


Wichtigkeit der Pausen

Hast du jetzt beim Lesen erkannt wie wichtig deine Pausen sind? Sie geben dir mehr Lebensqualität, Freude und du bist erst noch effizienter, da du dich konzentrieren kannst. Die Fehlerquote durch Übermüdung und Erschöpfung sind Vergangenheit. Deine Familie hat mehr von dir und alles ist im Flow. Du erkennst Glaubenssätze, Muster und Implantate, die du auflösen kannst.

Dein Hirn kann alle Informationen in Ruhe verarbeiten. Das wesentliche vom unwesentlichen unterscheiden. Klarheit pur für deinen Alltag. Lohnt sich, oder?

Lüfte deinen Kopf, tu einmal etwas anderes, so können sich auch neue Synapsen bilden, die dich auf neue Lösungsansätze bringen. Hast du gewusst, dass dein Muskel in der Regenerationszeit wächst und nicht im Training?


Nimm dir also deine Pausen, sie bedeuten für dich WACHSTUM!


Nur so hast du die Möglichkeit dich weiterzuentwickeln, in Ruhe und Gelassenheit auf das zu schauen was das Übergeordnete Ziel ist, deine Vision! Mach dir dieses wertvolle Geschenk und nimm es an.


Pause oder Business?

Was also hast du noch gelernt? Genau, wenn du planst, plane immer zuerst deine Pausen ein. Sei dies in der Jahresplanung oder Tagesplanung. Tust du dies nicht, gehen sie vergessen und das Hamsterrad ist schon auf dem Weg zu dir.


Das Wichtigste ist doch ob Selbstständig oder nicht, dass du gesund und glücklich bist. Das erreichst du mit deinen Pausen. Nimm dir den Raum dafür. In diesem Raum ist auch Platz um deine Energien aufzutanken, dich mit deinen Ressourcen zu stärken und zu reflektieren.

  • Warum bin ich selbstständig?

  • Was sind meine Träume?

  • Hat sich meine Vision verändert?

Habe auch den Mut für die Veränderung, wenn du merkst du dein Herz möchte neue Wege gehen. Genau für das sind deine Pausen, Auszeiten und Visionszeiten da. Mach mal Pause macht also völlig Sinn. Das haben Studien mit dem 5 Stunden Arbeitstag bereits bewiesen.


Du und deine Vision brauchen sie.


Du brauchst Unterstützung? Dir fällt es schwer, das alleine umzusetzen? Lass uns schauen, wo wir gemeinsam etwas lösen und optimieren können. Damit du voller Energie und Leichtigkeit deine Lebensfreude in die Welt bringst. Ich freue mich auf dich.


Liebe Grüsse, Silke

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page